Forschungsvorhaben abgeschlossen

Das Forschungsvorhaben „TrottiElec – E-Ultraleichtfahrzeuge als Schlüsselelement geschlossener Wegeketten“ konnte im März 2018 abgeschlossen werden. Nach 27 Monaten Forschung wurde das Forschungsvorhaben beendet und legt für weitere Entwicklungen auf diesem Gebiet einen Grundstein.

Die Fragestellung, inwieweit StVO-konforme elektrifizierte Faltroller fossil zurückgelegte Personenkraftwagen (PKW)-Personenkilometer substituieren und/oder zu deren Vermeidung zum Beispiel durch den Umstieg auf den ÖPNV beitragen können wurde im Rahmen des Forschungsvorhabens ausführlich beleuchtet und untersucht.

Nach der Ermittlung der verkehrswissenschaftlichen, rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen standen vor allem die praktisch orientierten Versuche, wie der Pretest und der Flottenversuch mit den TrottiElecs sowie eine Videoanalyse und ein Geschwindigkeitsvergleich von herkömmlichen Tretrollen und den TrottiElecs im Vordergrund. Gleichzeitig wurden methodisch orientierten Untersuchungen durchgeführt, welche eine Expertenbefragung nach Delphi-Methode und eine Fußgänger- und Onlineumfrage beinhalteten.

Sobald der Forschungsbericht freigegeben wird, werden erste Ergebnisse auf der Homepage veröffentlicht.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Probanden, Umfrageteilnehmern, Mitarbeitern, Kollegen, Projektleitern für Ihre Unterstützung und freuen uns auf weitere spannende Projekte im Bereich der „last mile mobility“.